Hochwasser in Sachsen


HOWA2013

Hochwasser an der Mulde

Hochwasser an der Mulde und plötzlich hieß es Katastrophenalarm.
In der Zeit vom 02.06. - 05.06.2013 stellte der Kinder und Jugendtreff JuST Eilenburg OST dem
Kreisauskunftsbüro (Suchdienst) des DRK KV Eilenburg e.V. seine kompletten Räumlichkeiten zur Verfügung.
Nur so konnten die Ehrenamtlichen Helfer vom Kreisauskunftsbüro aus Eilenburg und Delitzsch
unter der Leitung von Kathleen Pötzsch, Andre Steinert & Birgit Pabel (DRK DZ) die Registrierung der Helfer / Betroffenen so schnell beginnen und die verarbeiteten Daten an den DRK Landesverband
Übermitteln, der dann über eine Service Nummer die Suchanfragen aufnahm und klärte.

Ein großes Dankeschön vom DRK Eilenburg Kreisauskunftsbüro an alle Helfer die im Einsatz
gegen das Hochwasser 2013 alles gegeben haben.
Ein besonderer Danke geht an die Mitarbeiterin des Jugendtreffs JuST Frau Band für ihre Hilfe in dieser Zeit, den Kinder und Jugendlichen vom Jugendtreff JuST für ihr Verständnis das an diesen Tagen kein "Club - Betrieb" war.

Weiterhin danken möchten wir Herrn Hayer und seinem Team vom DRK Landesverband, die uns die ganze Zeit mit Rat und Tat zur Seite standen, den Kameraden der Verpflegungstruppe vom Deutschen Roten Kreuz für die gute Verpflegung, der Stadtverwaltung Eilenburg, Feuerwehr, THW, Polizei, Krankenhäuser, Torsten Pötzsch (Verbindungsoffizier zur Bundeswehr), den netten Helfern an allen Notunterkünften für die schnelle und gute Zusammenarbeit.


Danke

Andre Steinert
DRK KV Eilenburg e.V.
Stell. Leiter Kreisauskunftsbüro

Suchdienst6

blog comments powered by Disqus

Kinder & Jugendtreff JuST ist ein Angebot